Unser Team

Elmar Kennerth

IMG-20160710-WA0003

ist Gründer und Präsident der TGBS und durchlebte selbst einige Episoden einer bipolaren Störung. Er kämpft seit Jahren für die gesellschaftliche Akzeptanz und für die vollständige soziale sowie berufliche Eingliederung, die sich mit dieser Erkrankung manchmal schwierig gestaltet.

 

Univ.-Prof. Dr. Armand Hausmann

 

Armandist unser fachärztlicher Referent und unterstützt die TGBS seit der ersten Stunde. Ihm gebührt unser Dank, dass dieses Projekt verwirklicht wird. Prof. Hausmann behandelt seit Jahren erfolgreich viele, u. a. von der bipolaren Störung betroffene, PatientInnen an der Universitätsklinik Innsbruck. Mit seinem Forschungs-schwerpunkt im Bereich affektive Störungen gilt er als renommierter Kenner der bipolaren Störung. Zudem war er jahrelang mit der Organisation des Bipolar-Symposiums in Innsbruck betraut und ist Mitautor einiger wissenschaftlicher Publikationen.

 

Dr. med. univ. Beatrice Frajo-Apor

Beatrice_Portrait_2014 (2) (2)

ist Assistenzärztin am Department für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Medizinischen Universität Innsbruck. Neben ihrer Tätigkeit in der klinischen Patientenversorgung beschäftigt sie sich im Rahmen von wissenschaftlichen Projekten mit dem Gebiet der sozialen Kognition bei Menschen mit Schizophrenie oder bipolarer affektiver Störung.

Sie ist im Vorstand des Vereines vertreten.

Unser Vorstand ist „trialogisch“ besetzt. Wir legen Wert darauf, Fachkräfte (PsychiaterInnen, PsychologInnen und SozialarbeiterInnen), Erfahrene und Angehörige in die Vereinsarbeit mit einzubeziehen.